Content-Recherche: Das interessiert Deine Leser

So findest Du heraus, was Deine Leser wollen: Das Internet wird immer mehr das soziale Medium, welches am meisten bedient wird. Doch was tun, wenn Du deine Leser unterhalten willst, aber nicht genau weißt, was sie wirklich lesen wollen? Umfragen veranstalten, verschiedene Optionen ausprobieren – wie gehst Du am besten vor?

Content ist nicht gleich Content

content

Es gibt leider immer noch viele Verbraucher, die denken, dass man eine Webseite oder einen Social Media Kanal über Nacht aus dem Boden stampfen kann. Mit einem spannenden Inhalt, der viele Leser anlockt und so im besten Fall auch Umsatz generiert. Doch so einfach ist das schon lange nicht mehr. Milliarden von Webseiten und Accounts buhlen um die Gunst der Leserschaft. Wer sich hier hervortun will, benötigt neben einem ansprechenden Content auch viel Ausdauer und eine große Portion Glück.

Im besten Falle konzentrierst Du dich auf ein Thema, das Du auf Deinen Seiten – welcher Art auch immer – präsentierst. Um zu ermitteln, welches Thema das sein kann, solltest Du sich im Vorfeld erkundigen, was gerade angesagt ist. Außerdem musst Du schauen, mit welchem Thema Du dich auch gut auskennst. Es bringt meist wenig, einen weiteren Channel zu eröffnen, bei dem Mode präsentiert wird, da es davon schon Unzählige gibt und Du kaum eine Chance hast, dort richtig Fuß zu fassen. Du wirst in der breiten Masse der Belanglosigkeiten untergehen.

Wenn Du aber einen Channel eröffnest, mit dem Du ein Nischenthema oder ein Produkt aufgreifst, dass noch nicht omnipräsent ist, wirst Du mit aller Wahrscheinlichkeit mehr Glück haben, mit deinem Vorhaben auch ein wenig Erfolg zu verzeichnen. Überlege daher zuerst, welchen Content Du anbieten kannst und wie intensiv er bereits vertreten ist.

Befrage Deine Leser

Wenn Du dir bereits etwas aufgebaut hast und Leser vorhanden sind, dann scheue dich nicht davor, Deine Leser nach ihrer Meinung zu fragen. Was wollen sie lesen? Gibt es Spezialthemen, die Du aufgreifen kannst? Vielleicht Beschreibungen oder Erfahrungen, die Du selbst gemacht hast? Deine Leser geben vor, was letztendlich für Content bei dir landet. Daher halte einen guten Kontakt zu ihnen und höre auf ihre Tipps. Fühlen sich die Leser nämlich nicht mehr von dir angesprochen, folgen sie dir auch nicht mehr.

Was interessiert viele Leser?

content was interessiert die leser

In der heutigen Zeit musst Du bei der Erstellung von Content, von Webseiten und von Channels immer zwischen Deinen realen Lesern und den Suchmaschinen unterscheiden. Deine realen Leser wollen ehrlichen Content, der nicht zu umfangreich ist und alles auf den Punkt bringt. Die Suchmaschinen suchen Masse, damit sie dich ordentlich listen können. Der Spagat zwischen dem realen Leser und den Suchmaschinen muss gelingen, um einerseits gut gelistet werden zu können und auf der anderen Seite auch genügend Leser anzusprechen.