zielgruppenanalyse

Wer ist meine Zielgruppe? So findest Du es heraus

Die passende Zielgruppe finden – so klappts

Wenn Du dich dazu entschließt, eine Webseite oder einen Social Media Account ins Leben zu rufen, dann musst Du dir die Frage stellen, welchen Inhalt Du dort anbieten willst. Denn vom Inhalt hängt in der Regel auch die Zielgruppe ab, die angesprochen werden soll. Schon vor der Eröffnung der passenden Plattform musst Du daher wegweisende Entscheidungen treffen.

Warum ist die Zielgruppe so wichtig?

Wenn Du dir einmal verschiedene Webseiten und Channels bei Instagram, YouTube oder auch Facebook anschaust, dann siehst Du, dass diese nicht nur alle ein bestimmtes Thema verfolgen. Sie sind auch unterschiedlich aufgebaut und haben meist eine besondere „Sprache“. Junge Menschen werden anders angesprochen als Menschen mittleren Alters. Der Umgangston ist anders, man präsentiert sich salopper, offener und weniger gezwungen. Je älter die Zielgruppe wird, umso wichtiger auch die Sprache. Sie wird gediegener, das Design der Seite ist weniger aufregend und es werden andere Medien zum Einsatz gebracht, als bei einer besonders jungen Zielgruppe.

Wenn Du dich der Welt über das Internet präsentieren willst, musst Du dir daher zuerst die Frage stellen, welche Zielgruppe Du mit Deinem Projekt ansprechen willst. Denn die Zielgruppe entscheidet darüber, wie der Internetauftritt gestaltet wird.

Wie findest Du Deine Zielgruppe?

Nun muss natürlich die Frage erlaubt sein, wie Du Deine Zielgruppe finden kannst. Wer wird Deinen Inhalt, Deine Produkte und Deinen Auftritt im Internet am ehesten nutzen? Diese Frage kannst nur Du selbst beantworten. Denn Du musst dich fragen, was Du mit Deinem Auftritt im Internet erreichen willst. Wir wollen das kurz an einem Beispiel erklären:

Gehen wir davon aus, Du bist sportlich und willst über Deinen Instagram Channel nicht nur von Deinen sportlichen Erfolgen berichten, sondern auch ein paar Powerdrinks vermarkten. Dann musst Du dich fragen, wer solche Powerdrinks kauft. Um diese Frage zu beantworten, kannst Du beispielsweise in Deinem Fitnessstudio einfach mal nachfragen, wer dort nach dem Sport noch einen Drink kauft. Wenn Du nett fragst, gibt man Dir sicherlich Auskunft darüber. So würdest Du im genannten Beispiel recht schnell erkennen können, wer zu Deiner Zielgruppe gehört und wen Du gezielt ansprechen musst. Nämlich nicht das liebe Rentnerpaar, sondern sportbegeisterte Menschen im mittleren Alter, die auf ihre Ernährung und ihren Körper achten und zudem die finanziellen Möglichkeiten haben, sich den Powerdrink auch zu leisten.

Unser Tipp für die Zielgruppenfindung

Denke bei der Zielgruppe nicht nur an das Alter Deiner Leser und Abonnenten. Denke auch immer an deren Interessen, Neigungen und persönlichen Voraussetzungen. Eine Zielgruppe definiert sich nicht alleine über das Alter. Nicht jeder, der zwischen 16 und 25 Jahre alt ist, interessiert sich automatisch für Online Gaming.